Wie du dir eine große Email-Liste aufbaust

Zusammenfassung des Videos:

Obwohl Email-Marketing mittlerweile eine sehr häufig verwendete Methode ist, ist sie immer noch extrem effektiv und funktioniert, weswegen auch du dir eine große Email-Liste aufbauen solltest.

Eine Email Liste ist eine Liste von Menschen, die du anschreiben kannst, um ihnen Inhalte von dir vorzuschlagen oder – wenn du das haben solltest – deine Produkte anzubieten.

Je nachdem, in welchem Markt du bist, kannst du diese Personen sogar automatisiert anschreiben.

Was sind deine Vorteile, wenn du dir eine große Email Liste aufbaust?

Egal wie groß dein (Online-) Business bereits ist und wie viel Traffic du täglich auf deiner Seite hast, wenn du die Email-Adressen von Interessenten sammelst, dann kannst du diese Menschen durchgehend weiter anschreiben.

Da sich unter Interessenten auch immer Menschen potentielle Kunden befinden, baust du dir mit deiner Email-Liste auch gleichzeitig einen Wert auf.

Ein Beispiel: Nehmen wir an, du hast dir eine Email-Liste von 1000 Leads aufgebaut (also 1000 Email-Adressen gesammelt), dann ist ein Wert von 1 Euro pro Lead/Monat realistisch.

Diesen Wert kannst du im Grunde beliebig vergrößern, d.h. bei 10.000 Email-Adressen kannst du mit 10.000 Euro pro Monat rechnen, usw.

Wie baust du dir nun eine große Email-Liste auf?

Das Beste, um dir eine große Email-Liste aufzubauen, ist, wenn du einen Lead-Profit hast (auch Lead-Magnet genannt). Das ist etwas, das du im Tausch gegen die Email-Adresse eines Interessenten anbietest. Das kann z.B. eine Checkliste sein, ein kostenloses Email-Coaching oder auch ein Ebook.

Achtung: halte hierbei das psychologische Commitment so gering wie möglich. Niemand wird sich, ohne dich zu kennen, gleich für einen 52-wöchigen Videokurs bei dir eintragen. Du fragst eine Frau beim ersten Date ja auch nicht gleich, ob sie dich heiraten will.

Also halte hier das Commitment immer so gering wie möglich.

Um dir deine eigene große Email-Liste aufzubauen, empfehle ich dir zusätzlich, PPC zu schalten.

Keine Angst, wenn du damit noch Berührungsängste hast und denkst, dass du damit nicht sofort profitabel wirst. Auch Break even ist schon gut, also Plus-Minus Null, denn die 10.000 Leads, die du z.B. einsammeln wirst, bedeuten ja trotzdem wieder 10.000 Euro pro Monat.

Also schalte um deine Reichweite zu vergrößern von Anfang an PPC.

Und nun die letzte Frage, um es um den Aufbau einer Email-Liste geht:

Brauchst du ein eigenes Produkt, um mit Email-Marketing zu starten?

Prinzipiell ist es gut, wenn du bereits ein eigenes Produkt hast, es ist aber nicht zwingend notwendig.

Du kann genauso gut Affiliate-Produkte bewerben, d.h. Produkte, die du bewirbst und für die du dann beim Verkauf eine Provision erhältst.